Der Geheime Staat

In allen besetzten Ländern Europas gab es konspirative Strukturen, doch nur in Polen ist ein echter Geheimer Staat entstanden, mit einer Armee, Ministerien, Parlament und Polizei, ja sogar einem Sozialfürsorgesystem.

Obwohl der Untergrundstaat theoretisch nur eine Vertretung der Exilregierung war, sollte in Wirklichkeit im besetzten Land, und nicht in Paris oder London die Zukunft Polens entschieden werden. Die Leitung der Untergrundbewegung war es, die die wichtigsten Entscheidungen betreffend den Kampf gegen die Besatzungsmacht und auch betreffend die Haltung der Bevölkerung traf. Von Beginn der Besatzungszeit an baute die sogen. Regierungsvertretung im Lande (Delegatura Rządu na Kraj) (zunächst unter der Leitung von Cyryl Ratajski und anschließend von Jan Piekałkiewicz und Jan Stanisław Jankowski) die zivilen Strukturen der Untergrundstaates auf. Die tägliche Arbeit der Regierungsvertretung wurde durch 15 Abteilungen durchgeführt. Zu den wichtigsten gehörten: die Abteilung für Innere Angelegenheiten, die die Bezirks- und Kreisdelegierten beaufsichtigte und die personelle Besetzung der zukünftigen Verwaltung vorbereitete – bereits auch für jene Gebiete, die man erst von Deutschland zurückgewinnen wollte (Oppelner Schlesien, Pommern oder Ostpreußen); die Abteilung für Information und Presse, die gemeinsam mit dem Büro für Information und Propaganda des Hauptkommandos der Heimatarmee einen riesigen “Informationskonzern” bildete (die von diesem verlegten Pressetitel und Bücher hatten einen riesigen Einfluss auf die Einstellung der Bevölkerung); die Abteilung für Arbeit und Soziales, die sich um politische Gefangene und arbeitslose Künstler und Wissenschaftler kümmerte. Überaus groß war auch die Rolle der Regierungsvertretung bei der Rettung von Juden (siehe Einstellung…). Der Abteilung für Unterricht und Kultur gelang es, ein geheimes Unterrichtssystem aufzubauen, welches im Jahre 1944 rund 100.000 Schüler und Studenten umfasste. Zu den Aufgaben der Mitarbeiter dieser Abteilung gehörte auch die Rettung von Kulturgut vor Raub und Zerstörung. Die unmittelbar der Regierungsvertretung unterstellte sogen. Leitung des Zivilen Kampfes, die über eine geheime Gerichtsbarkeit verfügte, beaufsichtigte die Verhaltensmuster der Bevölkerung und ihre Einstellung den Besatzern gegenüber.

Darstellung der Organisationsstruktur des Polnischen Untergrundstaates Quelle: public domain http://www.prezydent.pl/archiwum/archiwum-strony-lecha-kaczynskiego/ppp/do-pobrania/
Darstellung der Organisationsstruktur des Polnischen Untergrundstaates Quelle: public domain http://www.prezydent.pl/archiwum/archiwum-strony-lecha-kaczynskiego/ppp/do-pobrania/

Als Reaktion auf die Gründung des sogen. Nationalrates (Krajowa Rada Narodowa – KRN) Anfang 1942, der von den mit der UdSSR verbundenen Kommunisten eingesetzt wurde, bildete der Untergrund, welcher der legalen Exilregierung Polens unterstellt war, den Rat der Nationalen Einheit (Rada Jedności Narodowej – RJN), der die Bezeichnung “Untergrundparlament” beanspruchte. Anfang Mai 1944 setzte Präsident Raczkiewicz einen Ministerrat (Krajowa Rada Ministrów) ein, der ein Bestandteil der Londoner Regierung war, und Jankowski erhielt den Status eines Vizepremierministers. Damit wurde der Prozess der Errichtung des Untergrundstaates, der bereit war, die ihm legal zustehende Macht zu übernehmen, abgeschlossen. Dies sollte ihm allerdings nicht beschert sein. (Siehe Aktion Burza – Sturm). Nach der Einsetzung der Provisorischen Regierung der Nationalen Einheit (Tymczasowy Rząd Jedności Narodowej) mit Stanisław Mikołajczyk als Vizepremierminister und dem erwartungsgemäß erfolgten Widerruf der Anerkennung der Exilregierung durch die Westmächte löste sich der Rat der Nationalen Einheit auf. Seine letzte Handlung war die “Proklamation des Rates der Nationalen Einheit an das polnische Volk und die verbündeten Völker”, deren Schlussteil das sogen. Testament des Kämpfenden Polen bildete, welches ein unabhängiges, gerechtes, von allen äußeren Einflüssen freies Polen forderte. Die Vollstreckung dieses Testaments gelang erst nach rund einem halben Jahrhundert, im Jahre 1989.